Benutzer-Menü
Benutzername Passwort
Pfarr-ABC: HIER KLICKEN!

Aktuelles > Firmungen 2013

Firmungen 2013
45 junge Christen wurden in den letzten Tagen in St. Leopold gefirmt.

Prälat Karl Rühringer stellte in seiner Predigt bei der Firmung am 9.Mai 2013 einen Bezug zwischen Christi Himmelfahrt und der Firmung her. Er bat alle Firmkandidaten sich zu erinnern, wie es war als die Eltern ihnen das erste Mal den Schlüssel zur Wohnung anvertraut haben. Jesus gibt vor seiner Himmelfahrt auch den Schlüssel an seine Jünger ab. Zu gern hätten sie Jesus noch bei sich behalten, aber nun sind sie an der Reihe seine Botschaft weiterzutragen und sein Werk weiterzuführen. Dazu verspricht Jesus seinen Jüngern einen anderen Beistand, den Heiligen Geist. In der Firmung wird der Heilige Geist auf die jungen Christen herabgerufen und auch sie sind wie Jünger damals beauftragt seine Botschaft weiterzutragen.

Pater Karl Wallner erklärte in seiner Predigt bei der Firmung am 11. Mai 2013 eindrucksvoll die Zeichen der Firmung. So breitet der Priester die Hände wie eine "Satellitenschüssel" aus, um den Geist von oben zu empfangen und legt den Firmkandidaten die Hände auf, um den Heiligen Geist auf diese jungen Christen herabzurufen. Das Chrisam- Öl, mit dem die Firmkandidaten auf der Stirn gesalbt werden zieht in die Haut und damit in unseren Körper ein. Die Salbung mit Chrisam-Öl bedeutet, dass Gott ganz in uns einziehen möchte. Pater Karl erinnerte auch an einen wichtigen Grundsatz unseres christlichen Glaubens. den wir nie vergessen sollten: Keine andere Religion wagt dies auch nur zu denken: Gott ist konkret in unser Leben getreten, er ist ganz konkret Mensch geworden und er möchte ganz konkret in unser Leben einziehen!